Sommerlager 2013

Sommerlager 2013

Das Sommerlager der weissen Falken stand dieses Jahr unter dem Motto «Robinson Crusoe». Am Samstag, dem 27. Juli, startete für die Teilnehmer die Reise zur sagenumwobenen Insel. Vom Bahnhof Muri aus machten sie sich auf den Weg nach Hochwald im Kanton Solothurn. Dort angekommen, wurden sie von Robinson höchstpersönlich begrüsst und machten sich sogleich auf, die Insel zu entdecken.

Auf der Insel stand ein grosser Turm, der eigens für dieses Lager aufgerichtet wurde, daneben befand sich das Zeltlager und auch ein Lagerhaus stand für schlechtes Wetter zur Verfügung.

Der Lagerplatz war rundum von Wald umgeben und bot viel Platz für verschiedene Spiele. Material für Feuer und zum Schnitzen durfte im Jungschi-Sola natürlich auch nicht fehlen.

Im Wochenprogramm gab es für jedermann und jede Frau etwas:
So gab es ein Geländespiel, welches zu hitzigen Diskussionen führte. Eine Schnitzeljagd führte die Jungschar quer durch den Wald und in einem Postenlauf wurde ihre Geschicklichkeit erprobt. Vom Turm aus konnten die Jungschärler eine Seilbahn runtersausen und auf einer Tageswanderung wurde die Region erkundet. Es gab jedoch auch ganz entspannte Aktivitäten wie basteln, Speckstein schleifen, den Geschichten von Robinson lauschen oder Lagerlieder singen. Da ein grosser Sturm aufzog und es lange regnete, zogen Kind und Kegel für zwei Nächte ins Haus. Dies war jedoch nicht weiter schlimm, da so der trockene Boden aufgeweicht wurde und einem grossen 1. August Feuer nichts mehr im Wege stand. Auch einige Knallkörper waren an diesem Abend zu hören und der grosse Vulkan brachte die Augen zum Leuchten.

Ein wichtiger Teil nahmen auch die Andachten mit Lieder singen und einer kurzen Botschaft ein. Leiter wie auch Kinder schätzten die mitgereiste Kochmannschaft, die hervorragende Gerichte auf den Teller zauberten.

Nach einer Woche voller Erlebnisse konnten die Eltern ihre Schützlinge am Freitagmorgen wieder in Empfang nehmen. Das tolle Lager war dank grosszügiger Unterstützung der Evangelischen Gemeinde Muri möglich.

Josua Käser

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.