GIL Schlitteltag in Engelberg

Am 20. Februar 2016 um 08.15 Uhr fuhren 10 Jugendliche und Teenies von Muri nach Engelberg. Sie verbrachten dort einen ganzen Tag auf der 3.5 km langen Schlittelpiste.

Als wir mit der Zahnradbahn bei der Station Gerschnialp angekommen waren, schnappte sich jeder einen Holzschlitten. Das Kribbeln war zu spüren, denn die einen konnten kaum mehr darauf warten loszudüsen (die Jungs) und andere waren sich noch nicht ganz sicher, wie man denn so einen Holzschlitten kontrolliert (die Girls). Doch schon ziemlich bald fuhren wir alle wie die wilden die Piste hinunter.

Zum Mittagessen trafen wir uns in einem Bergrestaurant bei der Station Trübsee (1800 m.ü.M.). Wir genossen dort aber noch ein zusätzliches Spezialangebot, nämlich durften wir mit Gummiringen und einer Art Kunststofftöff’s, eine extra dafür angelegte Piste hinunterrutschen. Das war ziemlich lustig.

Leider mussten wir eine Stunde früher wieder nach Hause, da die Wetterverhältnisse nicht top waren. Trotzdem war es ein wirklich cooler Tag, den wir mit einem mega feinen Fondue bei Bernadette Arnold fröhlich abschliessen konnten.

Wir sind Gott sehr dankbar für den tollen Tag und die unfallfreien Fahrten. Ausser ein paar «blauen Mosen» haben wir nur gute Erinnerungen. Auch ein herzliches Dankeschön an alle Helfer.

Raffael Arnold