GIL Teenieausflug 2013

Teenieausflug 2013

Wir schreiben den 4. Mai 2013, 07:00 Uhr, in Muri AG. Neun Teenager und 3 Leiter machen sich gemeinsam auf den Weg Richtung Rust/DE. Ihr Ziel ist natürlich der Europapark. Es herrscht schon am morgen früh Vorfreude und bei dem einen oder anderen auch ein klein wenig Nervosität. Nach einer zweistündigen Fahrt trifft die ganze Truppe in Rust ein, wo die Gruppe dann unterteilt wird. Laura macht sich mit 4 Girls auf den Weg zu den verschiedensten Bahnen. Michael und Raffael ziehen mit den 5 Jungs los.

Da das Wetter nicht perfekt war, waren auch nicht sehr viele Besucher im Europapark unterwegs, was uns natürlich viel Zeit beim Anstehen ersparte. Zum gemeinsamen Lunch trafen wir uns wieder und tauschten über die ersten Erlebnisse aus. Wir nutzten unsere Zeit gut und besuchten alle grossen Bahnen wie: Silver Star, Bluefire, Wodan, Euro-Mir, Eurosat, Wildwasserbahn, Poseidon usw. und auch das 4D Kino.

Die neue Holz-Achterbahn Wodan-Timburcoaster war sehr beliebt, aber natürlich auch der Silver Star und die Bluefire. Die Wodan-Achterbahn ist Europa-Parks erste, gigantische Holzachterbahn! 1050 Meter lang, 40 Meter hoch, über 100 km/h schnell und eine maximal Vertikalbeschleunigung von bis zu 3,5 G!

Der "Silver Star" ist ein technischer Quantensprung: Mit 73 Metern Höhe, einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h und enormen Fliehkräften bis zu 4 G verspricht er eine besondere Kombination des Gefühls, der Geschwindigkeit und der Schwerelosigkeit. Die Bluefire bietet auf einer Strecke von über 1000 Metern Adrenalin pur. Neben dem höchsten Looping einer Katapultbahn in Europa, einer gewagten 360°-Schraube und zwei weiteren Überkopf-Elementen steht ein Hump durch den Looping auf dem Programm! Und das alles bei Geschwindigkeiten von über 100km/h.

Ihr könnt euch nun vorstellen, dass der Tag lange und voller Erlebnisse war, dass manche Teens (welch sonst sehr laut und aktiv sein können) sogar auf der Heimfahrt einschliefen. :-) So kamen wir dann schliesslich um ca. 19:45 Uhr wieder alle gesund in Muri an. Vielen Dank an unseren Vater, der uns beschützt und bewahrt hat und uns obendrauf noch einen unvergesslichen Tag geschenkt hat. Und auch herzlichen Dank an Laura und Michael für die Mithilfe und die sicheren Fahrten.

Raffael Arnold